Hier beginnt die Zukunft

Derzeit beginnen in Schweizer Unternehmen die ersten Lernenden ihre Ausbildung zur Entwicklerin oder zum Entwickler digitales Business EFZ. Und nächstes Jahr startet bereits wieder eine neue Berufslehre: Solarinstallateur:in EFZ. Wer hier einsteigt, gestaltet die Zukunft mit.

Wenn sich die Welt verändert, muss die Berufswelt Schritt halten. Deshalb werden jedes Jahr berufliche Grundbildungen überarbeitet. Etwas seltener kommt eine völlig neue Berufslehre dazu. Dieses Jahr ist es wieder so weit: Im August begannen Jugendliche in der ganzen Schweiz ihre Berufslehre Entwickler:in digitales Business EFZ. Die Ausbildung dauert vier Jahre.

Digitale Lösungen für Menschen und Unternehmen

Wer den neuen Beruf erlernt, verbessert Geschäftsprozesse und Produkte der Informations- und Kommunikationstechnologie. Entwickler:innen digitales Business arbeiten mit Fachleuten und weiteren Betroffenen und Interessierten zusammen. Ein Beispiel macht das verständlicher: Ein Unternehmen will eine neue Softwarelösung einführen. Dafür braucht es vielleicht Fachleute aus den Bereichen (Wirtschafts-)Informatik und Buchhaltung. Damit das Projekt ein Erfolg wird, muss aber auch jemand die Wünsche der Anwender:innen abklären, Abläufe analysieren und die Einführung und Schulung vorbereiten.

Hier kommen die Entwickler:innen digitales Business zum Einsatz. Sie denken vernetzt, erkennen Hindernisse und vermitteln zwischen allen Beteiligten. Manchmal haben sie es auch mit den Kundinnen und Kunden des Unternehmens zu tun – zum Beispiel wenn eine Softwarelösung den Bestell- oder den Bezahlvorgang betrifft. Gefragt sind neben dem Interesse an digitalen Trends auch Freude am Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit und Organisationstalent. Nach Abschluss der anspruchsvollen Grundbildung gibt es viele Weiterbildungsmöglichkeiten, beispielsweise zur Applikationsentwicklerin oder zum Wirtschaftsinformatiker.

Arbeiten für die Energiewende

Auch die Solarbranche entwickelt sich derzeit rasant, ein Ende ist nicht absehbar. Damit die Energieversorgung der Zukunft nachhaltig ist, müssen unzählige Photovoltaik-Anlagen montiert und installiert werden. Solarinstallateur:innen befestigen die Montagesysteme, verlegen die Solarmodule, erstellen die Leitungsführungen, beheben einfache Störungen und können Anlagen auch fachgerecht abbauen. Dabei arbeiten sie mit Fachleuten anderer Sparten zusammen, zum Beispiel mit Elektroinstallateurinnen, Dachdeckern oder Spenglerinnen. Die neue dreijährige Berufslehre startet im Sommer 2024. Demnächst werden die ersten Unternehmen Lehrstellen ausschreiben. Und auch Lehrstellen für die neue zweijährige Berufslehre Solarmonteur:in EBA.

Text: Mike Sommer

BAM.LIVE
5. - 9. September 2024

  • Startseite
  • Über die BAM.LIVE
  • Ausstellende
  • Programmpunkte
  • Tickets

  • Über diese Anwendung